Alpine Rennsaison geht in die Endphase

Stützpunktläufer aus Mitterdorf starten am Arber, Kössen und am Jochberg

Auf ein sehr erfolgreiches Rennwochenende dürfen das Brüderpaar Samuel und Marcel Eichinger zurückblicken. Die Läufer der Stützpunktmannschaft Unterer Wald konnte an diesem Wochenende bei drei Rennen am Großen Arber gleich zwei Siege und einen zweiten bzw. dritten Platz einfahren. Weiterhin durfte sich Stützpunkttrainer Michael Bumberger über einen Doppelsieg sowie einen zweiten Platz von Nina Scheifele freuen. Abgerundet wurde das sehr gute Abschneiden der Stützpunktläufer durch Siege von Franca Salhi und Eva-Maria Springer in ihren jeweiligen Altersklasse.

Das Rennwochenende startete am Samstag bei strahlendem Sonnenschein und guten Pistenverhältnissen mit zwei Riesenslalomläufen. Am Vormittag wurde das traditionelle 22. Minstracher Pokalrennen ausgetragen. Der ausrichtende FC Chammünster konnte sich über die Meldung von 147 Teilnehmer aus allen Altersklassen freuen.

Am Nachmittag startete, ebenfalls am Landesleistungszentrum, die offene Chamer Stadtmeisterschaft. Auch hier durfte der ausrichtende ASV Cham 118 gemeldete Teilnehmer begrüßen. Abgerundet wurde das gelungene Rennwochenende am Großen Arber durch den 13. Minstracher Slalomlauf.

Die Ergebnisse der Stützpunktläufer im Einzelnen:

  1. Minstracher Pokalrennen: U10 – w: 1. Scheifele Nina (SC Reichenberg), U10 – m: 3. Eichinger Samuel (WSV Mitterfirmiansreut), U14 – m: 1. Marcel Eichinger (WSV Mitterfirmiansreut), U16 – w: 3. Eva-Maria Springer (WSV Mitterfirmiansreut)

 

Offene Chamer Stadtmeisterschaft: U10 – w: 2. Scheifele Nina,  U10 – m: 1. Eichinger Samuel, U14 – m: 1. Marcel Eichinger, U16 – w: 1. Eva-Maria Springer

 

  1. Minstracher Slalomlauf: U8 – w: 1. Salhi Franca (WSV Mitterfirmiansreut), U10 – w: 1. Scheifele Nina, U10 – m: 1. Eichinger Samuel, U14 – m: 2. Marcel Eichinger, U18 – m: 3. Grinninger Simon (WSV Mitterfirmiansreut)

An diesem Wochenende vertraten Sebastian Lenz und Luca Resch (beide WSV Mitterfirmiansreut) den Stützpunkt Mitterdorf bei zwei Riesenslalomrennen in Tirol. Bei Sonne und weichen Pistenbedingungen startete am Samstag auf dem Unterberg in Kössen ein DSC Kat. 3 Schülerrennen. Das stark besetzte Feld der Nachwuchsläufer der Jahrgänge 2003 bis 2000 erwartete ein abwechslungsreicher Riesenslalom mit 27 Toren. Der Büchlberger belegte in der Konkurrenz mit den Läufern der Skiverbänden Werdenfels, Inngau und Chiemgau den 7. Platz in der Altersgruppe U14.

Ein Highlight dieses Winters erwartete die beiden Läufer des WSV Mitterfirmiansreut am Sonntag am Jochberg auf der Wagstättrennstrecke. Der TSV 1860 München pflanzte bei 290 Meter Höhendifferenz einen Riesentorlauf mit 40 Toren und Laufzeiten von über einer Minute in den Hang. Hinzu kamen wechselnde Witterungsbedingungen und mehrere Nebelfelder im mittleren Streckenabschnitt, die den jungen Nachwuchsläufern ihr gesamtes Können und Kondition abverlangten. Sebastian Lenz verpasste mit Platz 4 und einer Gesamtlaufzeit von 2:10,15 Minuten in der Altersklasse U16 nur knapp den Sprung auf das Podest. Ebenso belegte Luca Resch in der Endabrechnung in der Altersklasse U14 mit 2:11,31 Minuten Platz 4

Foto 1 -3 (Foto Eichinger): Starter der Stützpunktmannschaft am Arber (v.l.n.r.) Samuel Eichinger, Eva-Maria Springer, Nina Scheifele und Marcel Eichinger

Foto 2 (Foto Schalle): Sebastian Lenz auf dem Weg zu Platz 4 am Jochberg