Kinder der Stützpunktmannschaft zu Gast bei der Familie Buchecker

Welch ein Tag – so die einhellige Meinung aller Teilnehmer.

Los ging der ereignisreiche Tag mit einer abwechslungsreichen Radtour vom Gschwendtnermühlweiher in Eppenschlag. Zuerst führte der Weg nach Grünbach und weiter auf der Asphaltstraße nach Abtschlag. Der nun in Angriff genommene Schotterweg verbarg einige Anstiege, welcher einige der Mitfahrer zum Schieben zwang. Nach dem anstrengendem Teilstück führte Fahrt über Waldwege und  Wiesen. Mit Crosseinlage konnte die nachfolgende Bachdurchfahrt gemeistert werden. Der Rückweg führte entlang des Radwegs der B85. In Eppenschlag fanden noch einige den Mut den dortigen Funpark aufzusuchen – hier konnte jeder sein eigenes Können in unterschiedlichen Parcours testen – ob Wellenbahn, Steilkurven oder Geschicklichkeitsstrecke – jeder fand seine Herausforderung. Auf dem Rückweg zum  Gschwendtnermühlweiher wartete nach einer rasanten Abfahrt der gemütliche Teil der Veranstaltung auf die Teilnehmer.

Beim Versuch am dortigen Weiher Fische an die Angel zu bringen, sollten einige ihre Ungeduld in dieser Sportart erfahren und ohne Erfolg gekrönt bleiben. Der im Vorfeld durch den Gastgeber vorbereitete Fisch wurde mit großem Interesse als Steckerlfisch zubereitet. Ein Genuss für den Gaumen. Für nicht Fischliebhaber wurden Grillfleisch und Grillwürste gereicht. Zum Ausklang der kulinarischen Köstlichkeiten gab es noch Eis und Kuchen. Die überflüssigen Kalorien konnte bei einem Kleinfeldturnier an der angrenzenden Wiese wieder verbraucht werden. Die letzten Gäste verließen erst nach Einkehr der Dunkelheit den Gschwendtnermühlweiher. Ein herzliches Dankeschön für einen perfekten Tag gebührt der Familie Buchecker. Durch die hervorragende Bewirtung gewannen die „Buchis“ die Herzen aller Gäste als perfekte Gastgeber.