Lokalmatador Jakob Stang nutzt Heimvorteil

Mitterdorf präsentiert sich als perfekter Gastgeber

Mitterfirmiansreut: Nachdem die Vorbereitungsarbeiten in der vergangenen Woche auf Hochtouren liefen, startete am zurückliegenden Wochenende die ersten beiden Läufe um den „Kids Cross Cup 2018“ am Kißlingerhang (Vorbericht PNP). Der ausrichtende WSV Mitterfirmiansreut durfte insgesamt 72 Nachwuchsläufer im Alter von 11 und 12 Jahren aus Franken, dem Inn- und Chiemgau sowie dem Bayerwald begrüßen.

Beim Auftanktrennen am Samstag steckte Andreas Wensauer mit 29 Toren einen flüssigen Riesenslalomlauf in den Hang. Als besondere Herausforderung für die jungen Nachwuchsläufer stellten sich die beiden Sprungschanzen heraus, die als Crosselemente in den Lauf eingebaut wurden. In die Tagesgesamtwertung flossen jeweils beide Läufe ein.

Spannend verlief die Entscheidung über den Tagessieg bei den Mädchen. Hier übernahm Laura Kretz (44,64 / Jg. 06 – TSV Tengling) nach dem ersten Lauf vor Judith Schmid (45,08 / Jg. 06 – SC Rosenheim) die Führung. Judith konterte mit Laufbestzeit (44,92) im zweiten Lauf. Das Glück auf ihrer Seite hatte jedoch an diesem Tage Laura Kretz und sicherte sich mit nur 0,16 Sekunden Vorsprung und einer Gesamtzeit von 1:29,84 den Tagessieg. Mit Platz 4, in der Altersgruppe (AK) Mädchen 2007, gelang Kristina Lebova (SC Zwiesel) der Sprung unter die Top 5. Nina Scheifele (SC Reichenberg) war mit Platz 6, in der AK Mädchen 2006 die bestplatzierteste Läuferin des Skiverbandes Bayerwald.

 

Bei den Buben dominierte Lokalmatador Jakob Stang (Jg. 07 / SC Passau) die Konkurrenz. Der, im jüngeren Jahrgang startende Passauer, legte mit Laufbestzeit (42,28) im ersten Rennen den Grundstein für den Gesamtsieg an diesem Tag. In Lauf zwei reichte die zweitbeste Laufzeit (43,95) um sich gegen den zweitplatzierten Armin Schaller (Jg. 06 / SV Bruckmuehl – Inngau) zu behaupten und den Gesamtsieg für den Bayerwald einzufahren. Den Sprung in die Top Ten schafften in der Altersgruppe Buben 2006, mit den Plätzen 6 und 10, Valentin Bobenhausen (WSV Patersdorf) und Julius Donaubauer (SC Passau).

Bei deutlich weicheren Pistenbedingungen startete am zweiten Wettkampftag der Slalomcross. Dem unermüdlichen Einsatz des Organisationsteams um Benjamin Denk war es zu verdanken, dass alle Läufer annähernd dieselben Pistenbedingungen vorfanden.

Die Entscheidung über den Tagessieg bei den Mädchen sicherte sich mit zwei Laufbestzeiten Hannah Thalmeier (Jg 06 / SC Rosenheim – Inngau) für sich. Nina Scheifele gelang erneut mit Platz 6, in der Altersgruppe Mädchen 2006, der Sprung unter die besten Zehn.

Bei den Mädchen 2007 führte nach dem ersten Lauf Antonia Eckstein (SC Ainring – Chiemgau) mit einem hauchdünnen Vorsprung von zweihundertstel Sekunden vor Krisina Lebova (SC Zwiesel – Bayerwald). Krisina bewies im zweiten Durchgang Nervenstärke und erkämpfte sich mit 32-hundertestel Vorsprung, vor ihrer Konkurrentin aus dem Chiemgau, den Tagessieg in ihrer Altersklasse.

Bei den Buben war an diesem Tage die Spannung kaum zu übertreffen. Luis Widmesser (Jg 07 / WSV Oberaudorf – Inngau) übernahm mit einer Laufzeit von 33,10 Sekunden die Führung im ersten Lauf. Vortagessieger Jakob Stang musst sich mit Platz zwei (Laufzeit 33,19) begnügen. Die Zeiten des jüngeren Jahrgangs konnten auch vom Vortages Zweiten Armin Schaller (34,21) nicht mehr unterboten werden. Dieser konterte jedoch im zweiten Durchgang mit der Laufbestzeit von 34,54 Sek. (Gesamtzeit 1:08,75). Dem Inngauer Widmeseer reichte jedoch im zweiten Lauf eine Zeit von 35,43 Sekunden um sich erneut an die Spitze zu setzen (Gesamtzeit 1,08;53). Vortagessieger Jakob Stang war jedoch auch an diesem Tage nicht zu schlagen. Mit der zweitbesten Laufzeit von 34,85 und einer Gesamtzeit von 1:08,04 sicherte sich der Bayerwäldler erneut den Tagessieg vor den Mitstreitern aus Oberbayern. Bei den Buben 2006 gelang Tim Aschenbrenner (ASV Arrach – Bayerwald) mit Platz 8 der Sprung unter die Besten zehn.

Der Bayerwald präsentierte sich an diesem Wochenende als perfekter Gastgeber. Lob kam vor allem von den weit angereisten Eltern und Trainern der jungen Nachwuchsläufer, darunter auch Olympiasiegerin Hilde Gerg. Benjamin Denk, Vorstand des ausrichtenden WSV Mitterfirmiansreut, freute sich besonders über den reibungslosen und verletzungsfreien Ablauf der Rennen. Erneut ging ein großer Dank an den Geschäftsführer des Skizentrums Mitterfirmiansreut Bernhard Hain, der bei der Siegerehrung am Sonntag ebenfalls anwesend war. Die heiß begehrten Glaspokale aus dem Bayerwald empfingen die glücklichen Sieger aus den Händen von Landrat Sebastian Huber.

Die letzten 4 Rennen um den „Kids Cross Cup 2018“ finden am 03.03.18 und 04.03.18 am Götschen / Chiemgau statt. Hier entscheidet sich, wer sich von den Läufern des Skiverbandes Bayerwald für das deutschlandweite Finale qualifiziert.

Platzierungen Samstag (1-3 + Platzierungen der Läufer des Skiverbandes Bayerwald)

Mädchen 2007

  1. Eckstein Antonia SC Ainring (45,79 / 47,64 – 1:33,43), 2. Vojtasekowa Simona SK Berchtesgaden TG BGD (47,56 48,26 – 1:35,82), 3. Rehe Mathilda SC Aising-Pang (48,50 / 48,18 – 1:36,68), 4. Lebova Krisina SC Zwiesel (48,38 / 48,35 – 1:36,73)

Mädchen 2006

  1. Kretz Laura TSV Tengling (44,64 / 45,20 – 1:29,84), 2. Schmid Judith SC Rosenheim (45,08 / 44,92 – 1:30,00), 3. Aumann Mona ASV Oberwoessen (45,88 / 45,12 – 1:31,00), 6. Scheifele Nina SC Reichenberg (47,23 / 48,69 – 1:35,92), 11. Buchecker Fabienne SC Langfurth (50,58 / 50,85 – 1:41,43)

Buben 2007

  1. Stang Jakob 07 SC Passau (42,28 / 43,95 – 1:26,23), 2. Gruber Christoph SC Jettenberg (45,72 / 46,06 – 1:31,78), 3. Schramm Niklas SC Prien (45,94 / 46,23 – 1:32,17), 11. Marchl Julian WSV Patersdorf 44,37 / 56,93 – 1:41,30)

Buben 2006

  1. Schaller Armin SV Bruckmuehl 43,38 / 43,79 – 1:27,17), 2. Fegg Christoph WSV Bischofswiesen TG BGD 44,27 / 44,78 – 1:29,05), 3. Wittmann Raphael TV Vohenstrauss 44,96 / 44,97 – 1:29,93), 10. Donaubauer Julius SC Passau 46,70 / 46,76 – 1:33,46), 13. Aschenbrenner Tim ASV Arrach 46,65 / 47,61 – 1:34,26), 14. Strohmeier Vinzenz SC Waldhaeuser 47,80 / 46,74 – 1:34,54), 19. Weindl Ludwig SC Neukirchen 48,65 / 49,63 – 1:38,28), 21. Roiger Tizian ASV Mais 46,73 / 52,65 – 1:39,38), 24. Huettinger Philip SV Mietraching 47,12 / 55,00 – 1:42,12), 25. Buchecker Franz SC Langfurth 46,72 / 56,93 – 1:43,65)

 

Platzierungen Sonntag (1-3 + Platzierungen der Läufer des Skiverbandes Bayerwald)

Mädchen 2007

  1. Lebova Krisina SC Zwiesel (36,12 / 37,57 – 1:13,69), 2. Eckstein Antonia SC Ainring (36,10 / 37,90 – 1:14,00), 3. Althammer Sabrina SC Ainring (37,79 / 38,42 – 1:16,21)

Mädchen 2006

  1. Thalmeier Hannah SC Rosenheim (34,01 / 35,54 – 1:09,55), 2. Moosecker Greta ASV Grossholzhausen (34,91 / 36,66 – 1:11,57), 3. Maurer Vivian SC Rosenheim (35,55 / 36,48 – 1:12,03), 6. Scheifele Nina SC Reichenberg (36,92 / 37,17 – 1:14,09), 11. Buchecker Fabienne SC Langfurth (38,46 / 41,28 – 1:19,74)

Buben 2007

  1. Stang Jakob SC Passau (33,19 / 34,85 – 1:08,04), 2. Widmesser Luis WSV Oberaudorf (33,10 / 35,43 – 1:08,53), 3. Moherndl Noah SC Rosenheim (33,73 / 39,15 – 1:12,88), 4. Marchl Julian WSV Patersdorf (36,24 / 37,28 – 1:13,52)

Buben 2006

  1. Schaller Armin SV Bruckmuehl (34,21 / 34,54 – 1:08,75), 2. Wittmann Raphael TV Vohenstrauss (34,50 / 36,15 – 1:10,65), 3. Fegg Christoph WSV Bischofswiesen TG BGD (35,09 / 36,19 – 1:11,28), 8 Aschenbrenner Tim ASV Arrach (36,90 / 37,98 – 1:14,88 6,13), 11. Strohmeier Vinzenz SC Waldhaeuser (37,60 / 38,16 – 1:15,76), 14. Buchecker Franz SC Langfurth (37,94 / 39,63 – 1:17,57), 16. Roiger Tizian ASV Mais (38,45 / 39,39 – 1:17,84
  2. Donaubauer Julius SC Passau (38,46 / 39,55 – 1:18,01), 22. Bobenhausen Valentin WSV Patersdorf (43,03 / 37,67 – 1:20,70), 24. Huettinger Philip SV Mietraching (43,03 / 41,90 – 1:24,93)

 Bericht – Albert Resch

Fotos Manuela Denk – frei gegeben

Bild 1:   Jakob Stang

Bild 2:  Glückliche Sieger. Knieend zweifacher Tagessieger Jakob Stang (SC Passau)

  1. l. Benjamin Denk (Vorstand WSV Mitterfirmiansreut)
  2. r. Manfred Denk (Vorstandschaft WSV), Dillinger Daniel (Streckenchef), Landrat Sebastian Gruber