Rennserie „Skiliga Bayern“ startet am Weltcuphang in Lenggries

 

 

 

Lenggries:

Zum Saisonauftakt stellten sich sechs Nachwuchsrennläufer des Skiverbandes Bayerwald der bayerischen Konkurrenz bei einem Riesentorlauf der Kat. 3 in Lenggries. Der ausrichtende SV Lenggries konnte sich über die rekordverdächtige Teilnehmerzahl von 156 Nachwuchsrennläufern der Jahrgänge 2004 bis 2001 freuen.

Das Rennen, das in zwei Durchgängen ausgetragen wurde, stand im Zeichen von wechselnden Wetterverhältnissen. Neuschnee, unterschiedliche Pistenbedingungen sowie Schneefall während des Rennens verlangten den jungen Nachwuchsläufern ihre ganze Konzentration ab. Trotz dieser widrigen Bedingungen gelang es den Verantwortlichen und den vielen fleißigen Helfern des SV Lenggries, einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten.

Die Kurssetzer Schubert und Haider setzen mit 31 Toren zwei abwechslungsreiche und flüssige Läufe in den Weltcuphang. Vor allem die Schlüsselstellen, am Anfang und am Ende des Steilhangs, forderten zahlreiche Ausfälle.

Einen respektablen Erflog erzielten die Rennläufer des Trainingsstützpunktes Mitterfirmiansreut Marcel Eichinger und Luca Resch (beide WSV Mitterfirmianreut), in der Altersklasse U 16 (2002 / 2001). Beide lagen nach dem ersten Lauf mit einer Zeit von 47:77 Sekunden gleich auf. Am Ende hatte Marcel Eichinger um 9-hunderstel die Nase knapp vorn, vor seinem Trainingskollegen Luca Resch. Beide sicherten sich somit Plätze unter den Top 10.

U16 männlich

  1. Platz Marcel Eichinger – Jg. 2002 (1:34,42)
  2. Platz Luca Resch – Jg. 2002 (1:34,51)