Stützpunktläufer starten erfolgreich in die Saison

Jakob Stang und Andreas Schwarz überzeugen am Götschen


Bischofswiesen, 27. Dezember – Mit beachtlichen Erfolgen präsentierten sich zwei unserer Stützpunktläufer im Chiemgau. Im Rahmen des Sparkassen-Cups des Skiverbands Chiemgau richtete der WSV Bischofswiesen das Wasti-Hölzl-Gedächtnisrennen für die Klassen U12, U14 und U16 aus. Auf der Weltcupstrecke am Götschen steckten die DSV-Nachwuchstrainer Tom Aschauer und Christian Gruber einen Riesenslalom in zwei Durchgängen.
172 Sportler waren am Start. Eröffnet wurde das Rennen bei Flutlicht durch die Kinderklasse U12 (Jahrgang 2006/2007). Bei den Buben der U12 startete Jakob Stang (2007) vom SC Passau für den Skiverband Bayerwald. Er setzte sich erfolgreich auch gegen den älteren Jahrgang durch und gewann das Rennen gegen die starke Konkurrenz aus Oberbayern auf harter, griffiger Piste.

In der Klasse U16 Buben kam Andreas Schwarz (SC Winzer) auf Platz zwei. Er musste sich lediglich Simon Bolz, dem Lokalmatador und aktuell besten Nachwuchsläufer seines Jahrgangs, geschlagen geben.

Auch alle weiteren gemeldeten Läufer des Skiverbands Bayerwald waren sehr erfolgreich. In der Klasse U 14 der Mädchen siegte Leonie Bachl-Staudinger (TV Schierling) mit zweimaliger Laufbestzeit in ihrer Klasse. Bei U16 belegte Kristin Kuhndörfer (SC Zwiesel) den vierten Rang.In der Klasse U16 Buben kam Paul Wickert (TV Schierling) auf den dritten Platz.